Thoughts

Social Media löschen?

on
11. Oktober 2018

Social Media löschen?
Gründe, warum es Sinnvoll sein kann

Das Buch „Zehn Gründe, warum du deine Social Media löschen musst“ von Jaron Lanier befasst sich mit dre Frage, ob wir Sociale Medien brauchen und warum wir sie löschen sollten. Obwohl er selbst in einem Virtual Reality Anwendungs-unternehmen arbeitete, ist es bemerkenswert, dass er ein Buch über das Löschen von Social Media schrieb.

„Social Media macht dich unglücklich“

Du steckst mit anderen in einem Haufen dämlicher Wettbewerbe, um die niemand gebeten hat. Warum bekommst du weniger coole Bilder zugeschickt als dein Freund? Warum hast du weniger Follower? Diese konstante Dosis sozialer Versagensangst bindet die Nutzer stärker an Social Media. Es ist so, wie wenn statt eines einzelnen Fußballspiels mit zwei Mannschaften eine große, endlose Partie mit der ganzen Welt stattfindet, bei der jeder gegen jeden antritt und die meisten immer verlieren. Der schlimmste Sport aller Zeiten.

 

 

„Soll ich mein Social Media löschen?!“ – Wer hat sich eine dieser Fragen nicht schon einmal selber gestellt? Soziale Medien bringen uns dazu uns mit anderen zu vergleichen und einen Konkurrenzkampf mit unseren Freunden zu veranstalten. Unserer Meinung gibt es viele Gründe, wie Cybermobbing oder die Absurdität sich mit anderen Menschen zu vergleichen und immer besser sein zu wollen. Denn so etwas macht uns traurig und kann zu Depressionen führen.

Natürlich gibt es auch eine gute Seite an Sozialen Medien. Man kann sich von Anderen inspirieren lassen, Nachrichten erfahren, mit alten Freunden in Kontakt bleiben und  neue Menschen kennenlernen, jedoch auch welche, die sich nur als nett ausgeben.

 

„Social Media macht das, was du sagst, bedeutungslos.“

 

Postings von Frauen werden häufig auf groteske Weise aus dem Zusammenhang gerissen, um sie zu demütigen, bloßzustellen oder zu belästigen. Zu solchen extremen Beispielen kann es nur kommen, weil du laut den auf den Bummer-Plattformen geltenden Spielregeln nicht weißt, in welchen Kontext deine Äußerung gestellt wird, und weil du nicht sicher wissen kannst, wie sie anderen Usern präsentiert wird. Wir haben keinen Einfluss mehr auf den Kontext. Social Media schreddert Bedeutung. Was immer du sagst, gewinnt seine Bedeutung durch die Art und Weise, wie Algorithmen, Gruppen von Menschen und Gruppen von Fake-People – die ebenfalls Algorithmen sind – sie kontextualisieren und mit dem vermengen, was andere Leute sagen.

Letztendlich ist es auch eine Art Zeitverschwendung. Man hängt stundenlang am Handy ohne wirklichen Sinn, statt kreativ und lebendig zu sein.

Früher brauchten wir Social Media doch auch nicht, man kann auch so mit seinen Freunden Kontakt halten und lieber in der realen statt in der fiktiven Welt leben. Es ist nicht nötig es ganz zu löschen, aber wir sollten unseren Konsum verringern und mehr in der realen Welt leben. Jedoch leben wir in einer Welt in der Social Media nicht mehr weg zu denken ist. Dennoch sollte man sich nicht von Schönheitsidealen oder anderem beeinflussen lassen, denn jeder ist so wie er ist am besten.

Findet eure Balance zwischen dem realen Leben und ein klein wenig Social Medien. Falls ihr noch mehr Stoff zum Nachdenken braucht, dann schaut doch in  Jaron Laniers Buch rein.

 

 

Quellenverzeichnis:
 https://www.wgsn.com/ (11.10.2018)
Alle Angaben ohne Gewähr.
TAGS
RELATED POSTS
Accessoires organisieren DIY

13. Oktober 2018

Transgender Models

10. Oktober 2018

Herbsthoroskop 2018

20. September 2018

UNISTART 2018

17. September 2018

WOMENPOWER

13. Mai 2018

LEAVE A COMMENT